Kursangebote

Wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln in Corona-Zeiten:

Ab 2. September muss für alle Präsenzveranstaltungen in Innenräumen ab
einem Inzidenzwert von 35 die 3-G-Regel zur Anwendung kommen. Die 14. BayIfSMV sieht vor, dass an einem Kurs nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete in Präsenz teilnehmen dürfen. Die Einhaltung der 3-G-Regeln muss von der Volkshochschule kontrolliert werden. Soweit möglich, bitten wir Sie, den Nachweis für die 2-Gs – geimpft oder genesen - vor Kursbeginn in der Geschäftsstelle der Volkshochschule vorzulegen, spätestens jedoch vor Unterrichtsbeginn bei der Dozentin oder dem Dozenten. Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht jede Woche, für jede einzelne Kursstunde eine elektronische oder schriftliche Mitteilung über ein negatives Testergebnis. Dieses Testergebnis darf im Falle eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Im Falle eines POC-Antigentests nicht älter als 24 Stunden. Teilnehmer, die keinen Nachweis erbringen, dürfen wir nicht zu den Kursen zulassen. Wir dokumentieren den Nachweis nur über ein Häkchen auf der Anwesenheitsliste, es wird nicht gespeichert, ob Sie geimpft oder genesen sind.

Bitte tragen Sie in den Eingangsbereichen, Gängen und Sanitärräumen der Gebäude eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung (eine medizinische Maske ist derzeit ausreichen), bis Sie sich im Kursraum aufhalten und Ihren Platz eingenommen haben, dann können Sie die Maske abnehmen. Halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Teilnehmenden ein, Tische und Stühle sind entsprechend dieser Regelung aufgestellt. Sollte der Mindestabstand von 1,50 m nicht möglich sein, ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Achten Sie auf regelmäßige Handhygiene und Nies- und Hust-Etikette in die Armbeuge oder ein Taschentuch. Bitte achten Sie bei allen Kursen darauf, dass direkter Körperkontakt zu vermeiden ist, d.h. kein Händeschütteln zur Begrüßung, keine Umarmungen etc..

Bitte reinigen Sie Ihren eigenen Tisch und die Griffflächen vor dem Kurs mit Seifenlösung und Papiertüchern. Nach Beendigung der Kurse bitten wir Sie, den Kursraum

Wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln in Corona-Zeiten:

Ab 2. September muss für alle Präsenzveranstaltungen in Innenräumen ab
einem Inzidenzwert von 35 die 3-G-Regel zur Anwendung kommen. Die 14. BayIfSMV sieht vor, dass an einem Kurs nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete in Präsenz teilnehmen dürfen. Die Einhaltung der 3-G-Regeln muss von der Volkshochschule kontrolliert werden. Soweit möglich, bitten wir Sie, den Nachweis für die 2-Gs – geimpft oder genesen - vor Kursbeginn in der Geschäftsstelle der Volkshochschule vorzulegen, spätestens jedoch vor Unterrichtsbeginn bei der Dozentin oder dem Dozenten. Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht jede Woche, für jede einzelne Kursstunde, eine elektronische oder schriftliche Mitteilung über ein negatives Testergebnis. Dieses Testergebnis darf im Falle eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Im Falle eines POC-Antigentests nicht älter als 24 Stunden. Teilnehmer, die keinen Nachweis erbringen, dürfen wir nicht zu den Kursen zulassen. Wir dokumentieren den Nachweis nur über ein Häkchen auf der Anwesenheitsliste, es wird nicht gespeichert, ob Sie geimpft oder genesen sind, sondern nur, ob Sie die 3-G-Regel erfüllen.

Bitte tragen Sie in den Eingangsbereichen, Gängen und Sanitärräumen der Gebäude eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung (derzeit ist eine medizinische Maske ausreichend), bis Sie sich im Kursraum aufhalten und Platz genommen haben. Halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Teilnehmenden ein, Tische und Stühle sind entsprechend dieser Regelung aufgestellt. Sollte der Mindestabstand von 1,50 m nicht möglich sein, ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Achten Sie auf regelmäßige Handhygiene und Nies- und Hust-Etikette in die Armbeuge oder ein Taschentuch. Bitte achten Sie bei allen Kursen darauf, dass direkter Körperkontakt zu vermeiden ist, d.h. kein Händeschütteln zur Begrüßung, keine Umarmungen etc.

Personen, die grippale Symptome wie Fieber, Husten, Atembeschwerden aufweisen, kann eine Kursteilnahme nicht gestattet werden. Bitte melden Sie sich zu Ihren

Wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln für Sport- und Bewegungskurse in Corona-Zeiten:

Ab 2. September muss für alle
Präsenzveranstaltungen in Innenräumen ab einem Inzidenzwert von 35 die 3-G-Regel zur Anwendung kommen. Die 14. BayIfSMV sieht vor, dass an einem Kurs nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete in Präsenz teilnehmen dürfen. Die Einhaltung der 3-G-Regeln muss von der Volkshochschule kontrolliert werden. Soweit möglich, bitten wir Sie, den Nachweis für die 2-Gs – geimpft oder genesen - vor Kursbeginn in der Geschäftsstelle der Volkshochschule vorzulegen, spätestens jedoch vor Unterrichtsbeginn bei der Dozentin oder dem Dozenten. Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht jede Woche, für jede einzelne Kursstunde eine elektronische oder schriftliche Mitteilung über ein negatives Testergebnis. Dieses Testergebnis darf im Falle eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Im Falle eines POC-Antigentests nicht älter als 24 Stunden. Teilnehmer, die keinen Nachweis erbringen, dürfen wir nicht zu den Kursen zulassen. Wir dokumentieren den Nachweis nur über ein Häkchen auf der Anwesenheitsliste, es wird nicht gespeichert, ob Sie geimpft oder genesen sind.
Ausgenommen von der 3G-Regel sind nur die Rehabilitationssport-Gruppen.

Ein Ausschluss von Kursen gilt für Personen, die Kenntnis davon haben, dass sie Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen hatten und für Personen mit akuten Atemwegserkrankungen jeglicher Schwere oder Fieber. Sollten Nutzer während des Aufenthaltes Symptome entwickeln, haben diese umgehend das Sportgelände zu verlassen.

Alle Kurse können von der vhs Hersbrucker Schweiz nur in Übereinstimmung mit gesetzlichen Vorgaben durchgeführt werden, deshalb können sich je nach Änderung der Sachlage im Herbst wöchentlich neue Voraussetzungen ergeben, die wir beachten müssen. Sie werden dann von uns rechtzeitig über Änderungen oder einen möglichen Ausfall Ihrer Veranstaltung informiert. Änderungen in der Kursplanung sind vorbehalten.

Es gelten in allen Kursen nach wie vor die bekannten Hygieneregeln und

Wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln für Kochkurse in Corona-Zeiten:

Ab 2. September muss für alle Präsenzveranstaltungen in
Innenräumen ab einem Inzidenzwert von 35 die 3-G-Regel zur Anwendung kommen. Die 14. BayIfSMV sieht vor, dass an einem Kurs nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete in Präsenz teilnehmen dürfen. Die Einhaltung der 3-G-Regeln muss von der Volkshochschule kontrolliert werden. Soweit möglich, bitten wir Sie, den Nachweis für die 2-Gs – geimpft oder genesen - vor Kursbeginn in der Geschäftsstelle der Volkshochschule vorzulegen, spätestens jedoch vor Unterrichtsbeginn bei der Dozentin oder dem Dozenten. Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht jede Woche, für jede einzelne Kursstunde eine elektronische oder schriftliche Mitteilung über ein negatives Testergebnis. Dieses Testergebnis darf im Falle eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Im Falle eines POC-Antigentests nicht älter als 24 Stunden. Teilnehmer, die keinen Nachweis erbringen, dürfen wir nicht zu den Kursen zulassen. Wir dokumentieren den Nachweis nur über ein Häkchen auf der Anwesenheitsliste, es wird nicht gespeichert, ob Sie geimpft oder genesen sind, sondern nur dass geprüft wurde, ob Sie die 3-G-Regel erfüllen.

Bitte tragen Sie im Eingangsbereich der Schule und auf den Gängen eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung, derzeit reicht eine medizinische Maske aus. Neu bei Kochkursen ist die Anordnung, dass Sie diese medizinische Maske auch während des Kochens tragen müssen, da der Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Teilnehmenden schwer einzuhalten ist. Die Maske darf dann am Tisch zum Essen abgenommen werden, allerdings sollte auch am Tisch der Mindestabstand von 1,50 m eingehalten werden, außer bei Personen aus dem gleichen Hausstand. Achten Sie auf regelmäßige Handhygiene und Nies- und Hustetikette in die Armbeuge oder ein Taschentuch. Bitte achten Sie bei allen Kursen darauf, dass direkter Körperkontakt zu vermeiden ist, d.h. kein Händeschütteln zur Begrüßung, keine Umarmungen oder an den Händen fassen, etc.. Die Hygienemaßnahmen können sich situationsbedingt ändern, deshalb

Kurse der Jungen vhs in Corona-Zeiten:

Ab 2. September muss für alle Präsenzveranstaltungen in Innenräumen ab einem
Inzidenzwert von 35 die 3-G-Regel zur Anwendung kommen. Die 14. BayIfSMV sieht vor, dass an einem Kurs nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete in Präsenz teilnehmen dürfen. Die Einhaltung der 3-G-Regeln muss von der Volkshochschule kontrolliert werden. Soweit möglich, bitten wir Sie, den Nachweis für die 2-Gs – geimpft oder genesen - vor Kursbeginn in der Geschäftsstelle der Volkshochschule vorzulegen, spätestens jedoch vor Unterrichtsbeginn bei der Dozentin oder dem Dozenten. Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht jede Woche, für jede einzelne Kursstunde eine elektronische oder schriftliche Mitteilung über ein negatives Testergebnis. Dieses Testergebnis darf im Falle eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Im Falle eines POC-Antigentests nicht älter als 24 Stunden. Teilnehmer, die keinen Nachweis erbringen, dürfen wir nicht zu den Kursen zulassen. Wir dokumentieren den Nachweis nur über ein Häkchen auf der Anwesenheitsliste, es wird nicht gespeichert, ob Sie geimpft oder genesen sind, sondern nur dass geprüft wurde, ob Sie die 3-G-Regel erfüllen.

Die 3-G-Pflicht und der Mindestabstand gelten nur für Eltern, nicht für die Babys und Kleinkinder. Eine Maskenpflicht (OP-Masken) für die Eltern besteht während des Kurses nur dann, wenn der Mindestabstand zu anderen Eltern nicht einhalten werden kann. Die 3-G-Regel entfällt für Kinder unter 6 Jahren, sie sind auch von der Maskenpflicht befreit, sowie für Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen.

Bitte tragen Sie in den Eingangsbereichen, Gängen und Sanitärräumen der Gebäude eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung (aktuell reicht eine OP-Maske), bis Sie sich im Kursraum aufhalten und an Ihrem Platz sitzen, dann können Sie die Maske für die Dauer des Kurses abnehmen. Halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Teilnehmenden ein. Sollte der Mindestabstand von 1,50 m nicht möglich sein, ist eine geeignete

Wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln in Corona-Zeiten:

Ab 2. September muss für alle Präsenzveranstaltungen in Innenräumen ab
einem Inzidenzwert von 35 die 3-G-Regel zur Anwendung kommen. Die 14. BayIfSMV sieht vor, dass an einem Kurs nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete in Präsenz teilnehmen dürfen. Die Einhaltung der 3-G-Regeln muss von der Volkshochschule kontrolliert werden. Soweit möglich, bitten wir Sie, den Nachweis für die 2-Gs – geimpft oder genesen - vor Kursbeginn in der Geschäftsstelle der Volkshochschule vorzulegen, spätestens jedoch vor Unterrichtsbeginn bei der Dozentin oder dem Dozenten. Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht jede Woche, für jede einzelne Kursstunde eine elektronische oder schriftliche Mitteilung über ein negatives Testergebnis. Dieses Testergebnis darf im Falle eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Im Falle eines POC-Antigentests nicht älter als 24 Stunden. Teilnehmer, die keinen Nachweis erbringen, dürfen wir nicht zu den Kursen zulassen. Wir dokumentieren den Nachweis nur über ein Häkchen auf der Anwesenheitsliste, es wird nicht gespeichert, ob Sie geimpft oder genesen sind.

Bei Instrumental- und Gesangsunterricht besteht Maskenpflicht (medizinische Maske), sofern die Musikausübung das ermöglicht und sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Es gilt kein größerer Mindestabstand mehr für Gesangsunterricht. Für Tanzkurse gilt eine Maskenpflicht immer dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, auch bei Angehörigen des selben Hausstandes.

Bitte tragen Sie in den Eingangsbereichen, Gängen und Sanitärräumen der Gebäude eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung (derzeit ist eine OP-Maske ausreichen), bis Sie sich im Kursraum aufhalten und Platz genommen haben. Halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Teilnehmenden ein, Tische und Stühle sind entsprechend dieser Regelung aufgestellt. Sollte der Mindestabstand von 1,50 m nicht möglich sein, ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Achten Sie auf regelmäßige Handhygiene und Nies- und Hust-Etikette in die

Wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln in Corona-Zeiten:

Ab 2. September muss für alle Präsenzveranstaltungen in Innenräumen ab
einem Inzidenzwert von 35 die 3-G-Regel zur Anwendung kommen. Die 14. BayIfSMV sieht vor, dass an einem Kurs nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete in Präsenz teilnehmen dürfen. Die Einhaltung der 3-G-Regeln muss von der Volkshochschule kontrolliert werden. Soweit möglich, bitten wir Sie, den Nachweis für die 2-Gs – geimpft oder genesen - vor Kursbeginn in der Geschäftsstelle der Volkshochschule vorzulegen, spätestens jedoch vor Unterrichtsbeginn bei der Dozentin oder dem Dozenten. Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht jede Woche, für jede einzelne Kursstunde eine elektronische oder schriftliche Mitteilung über ein negatives Testergebnis. Dieses Testergebnis darf im Falle eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Im Falle eines POC-Antigentests nicht älter als 24 Stunden. Teilnehmer, die keinen Nachweis erbringen, dürfen wir nicht zu den Kursen zulassen. Wir dokumentieren den Nachweis nur über ein Häkchen auf der Anwesenheitsliste, es wird nicht gespeichert, ob Sie geimpft oder genesen sind.

Bitte tragen Sie in den Eingangsbereichen, Gängen und Sanitärräumen der Gebäude eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung (aktuell reicht eine OP-Maske), bis Sie sich im Kursraum aufhalten und an Ihrem Platz sitzen, dann können Sie die Maske für den Unterricht abnehmen. Halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Teilnehmenden ein. Sollte der Mindestabstand von 1,50 m nicht möglich sein, ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Achten Sie auf regelmäßige Handhygiene und Nies- und Hust-Etikette in die Armbeuge oder ein Taschentuch. Bitte achten Sie bei allen Kursen darauf, dass direkter Körperkontakt zu vermeiden ist, d.h. kein Händeschütteln zur Begrüßung, keine Umarmungen etc..

Personen, die grippale Symptome wie Fieber, Husten, Atembeschwerden aufweisen, bitten wir, von einer Kursteilnahme Abstand zu nehmen und die vhs Hersbrucker Schweiz darüber zu informieren, wenn Sie nach Ihrem Kenntnisstand innerhalb 14

Information über die zur Nutzung von ZOOM erforderliche Verarbeitung von personenbezogenen Daten.
Wer ist verantwortlich für die
Verarbeitung meiner Daten?
Verantwortlich ist die vhs Hersbrucker Schweiz, Amberger Str. 27, 91217 Hersbruck
An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zum Datenschutz habe?
Fragen zum Datenschutz können Sie an unseren behördlich bestellten externen Datenschutzbeauftragten stellen: Dipl.Ing. (FH) Ralf Turban, Nazibühl 3, 86668 Karlshuld, Datenschutz-vhs@hersbruck.de
Zu welchem Zweck sollen meine Daten verarbeitet werden?
Die Verarbeitung ist erforderlich zur Nutzung von ZOOM, einer Videokonferenz-Plattform, zur Durchführung von Online-Unterrichtseinheiten.
Auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung?
Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.
Welche personenbezogenen Daten werden bei Teilnahme an einer ZOOM Videokonferenz verarbeitet?
Bei der Teilnahme an einer ZOOM Videokonferenz ohne eigenes Nutzerkonto werden neben Bild- und Tondaten, zusätzliche Daten zur Konferenz verarbeitet: Name des Raumes, IP Nummer des Teilnehmers und Informationen zum genutzten Endgerät. Je nach Nutzung der Funktionen in einer Videokonferenz fallen Inhalte von Chats, gesetzter Status, Eingaben bei Umfragen, Beiträge zum geteilten Whiteboard, durch Upload geteilte Dateien und Inhalte von Bildschirmfreigaben an. Eine Speicherung von Videokonferenzen und Inhalten durch die vhs erfolgt nicht.
Wer hat Zugriff auf meine personenbezogenen Daten?
Alle Teilnehmer einer Videokonferenz haben Zugriff im Sinne von Sehen, Hören und Lesen auf Inhalte der Videokonferenz, Chats, geteilte Dateien, Bildschirmfreigaben und Beiträge auf Whiteboards. Der Anbieter hat Zugriff auf die verarbeiteten Daten im Rahmen der Auftragsverarbeitung.
Die vhs speichert keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von ZOOM. Videokonferenzen und Chats werden nicht aufgezeichnet und weder durch die vhs Hersbrucker Schweiz noch den Anbieter gespeichert. Die Inhalte von Chats, geteilte Dateien und

Wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln in Corona-Zeiten:

In den Eingangsbereichen, Gängen und Sanitärräumen der genutzten
Gebäude herrscht Maskenpflicht, bis Sie sich im Kursraum aufhalten und Platz genommen haben. Halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Teilnehmenden ein, Tische und Stühle sind entsprechend dieser Regelung aufgestellt und dürfen nicht verschoben oder anders aufgestellt werden. Sollte der Mindestabstand von 1,50 m nicht möglich sein, ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist nur für Personen gestattet, die im gleichen Hausstand leben. Derzeit, Stand November 2020, dürfen unsere Kurse in Innenräumen nur mit Mund-Nase-Bedeckung während der gesamten Kursdauer durchgeführt werden.

Achten Sie auf regelmäßige Handhygiene und Nies- und Hust-Etikette in die Armbeuge oder ein Taschentuch. Bitte achten Sie bei allen Kursen darauf, dass direkter Körperkontakt zu vermeiden ist, d.h. kein Händeschütteln oder Umarmen zur Begrüßung oder Verabschiedung.

Bitte benutzen Sie vor Beginn Ihres Kurses die Desinfektionsspender in den Kursräumen und reinigen Sie Ihren eigenen Tisch und die Griffflächen vor dem Kursbeginn mit Spülmittellösung und Papiertüchern. Im Kursraum der Grete-Schickedanz-Schule und im Stadthaus Hersbruck müssen die Tische und Griffflächen auch nach dem Kurs abgewischt werden.

Personen, die grippale Symptome wie Fieber, Husten, Atembeschwerden aufweisen, bitten wir, von einer Kursteilnahme Abstand zu nehmen und die vhs Hersbrucker Schweiz darüber zu informieren, wenn Sie nach Ihrem Kenntnisstand innerhalb von 14 Tagen Kontakt zu einem COVID-19-Patienten hatten.

Vor Beginn der Kurse wird eine Einwilligungserklärung an die Teilnehmenden ausgeteilt, die über das Restrisiko informiert und unterzeichnet an die vhs zurück zu geben ist. Arbeitsmaterialien dürfen von Kursteilnehmern nicht gemeinsam benutzt werden, Gruppenarbeiten sind in Corona-Zeiten untersagt.

Um ein Zusammentreffen zu vieler Menschen auf den Gängen zu vermeiden, achten

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    1 23
4 5 6 7 8910
1112 13 14 15 1617
1819 2021222324
25 2627 28 2930 31

Oktober 2021

Aktuelle Informationen
der vhs Hersbrucker Schweiz,
Fotos und Videos von
Kursen und Veranstaltungen
erhalten Sie auf unserer Facebook-Seite.
(Dafür klicken Sie bitte auf das Bild.)