Kursdetails

Kindererziehung mit Respekt und Wertschätzung statt mit Bestrafung und Belohnung auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg

Anmeldung möglich (4 Plätze sind frei)

Kursnr. 22-02-010
Beginn Mo., 10.10.2022, 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer 1 Abend
Kursort Hersbruck Emil-Held-Haus, 2. Stock, Zimmer 206
Gebühr 12,00 €
Teilnehmer 6 - 7
Mitzubringen/Materialien Schreibutensilien

Kursbeschreibung

Mein vierjähriges Kind schreit auf der Straße los und lässt sich nicht zum Kindergarten bringen. Mein zehnjähriges Kind macht seine Aufgaben nicht, mein vierzehnjähriges Kind antwortet mir nicht und zieht sich zurück. Szenen, auf die wir häufig mit Strafen, Drohen oder Belohnungsversuchen reagieren. Kurzfristig mag das eine schnelle Wirkung erzielen, mittelfristig ist es anstrengend und ermüdend und langfristig bringt es kaum Veränderung. Einen anderen Weg bietet das Konzept der gewaltfreien Kommunikation, das Vertrauen statt Kontrolle bewirkt, das zu Kooperation und Entwicklung beiträgt. So kann es gelingen, wertschätzend und auf Augenhöhe zu kommunizieren und gleichzeitig klare Grenzen zu setzen, die meinem Verständnis von Verantwortung in meiner Elternrolle entsprechen. In diesem Kurs lernen Sie die theoretischen Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation kennen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit an eigenen Beispielen zu üben und sich mit anderen auszutauschen.

Kurs teilen: